DANCING VOICES Acappella-Impro in Berlin

gegründet und moderiert seit 1999 von Miroslav Großer

Klang-Spirale

Lass deine Stimme tanzen, bis deine Seele lacht!

Die Gesangsgrupppe DANCING VOICES –
Improvisationen mit Stimme und Körper

Diese Abende sind eine Einladung an Dich, deine Stimme und deinen Körper frei schwingen zu lassen.
Gemeinsam geben wir uns dem Fluss unserer Lebens-Energie hin und erlauben ihr, sich in Klang und Rhythmus, in Bewegung und Lebensfreude auszudrücken. Die freien Improvisationen mit unseren Stimmen und Körpern aktivieren deine Präsenz und dein Immunsystem auf sehr intensive Weise, sodass diese kraftvollen Klang-Abende oft als heilsam sowohl für die Stimme, als auch für unsere Körper-Geist-Seele-Einheit empfunden werden.

Wir haben nur drei einfache Regeln für die magischen Erfahrungen in dieser Gruppe:
1. Es sind ALLE Klänge willkommen und erlaubt, die Du allein mit deinem Körper erzeugen kannst
2. Du kannst Dich dabei völlig frei bewegen
3. Wenn es nach ca. 70min (+ – 10min) im Raum völlig still wird und keiner mehr einen Ton macht, dann bleib bitte still,
denn wir gehen dann in die ca. zwölfminütige Entspannungsphase, wonach es noch einen Austausch gibt

Wenn Du magst, hör doch mal die einführenden Worte zu einem solchen Klang-Abend:
Ansprache an einem DANCING VOICES Abend

Ein Einstieg ist jederzeit möglich! Jede Stimme ist willkommen!
Es ist keine Vorbildung erforderlich, nur Lust auf gemeinsames Erleben von Stimme und Bewegung!

Empfehlenswert ist bequeme Kleidung zum Wechseln,
denn Atmen ist nötig und Schwitzen ist möglich.

Wann und Wo treffen wir uns?

Zeit:………..jeweils mittwochs von 19.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr (Einlass ab 19.10 Uhr)
jedoch NUR zu folgenden Terminen:

Letzter Termin in 2018: 19. Dezember 2018
(traditioneller Stimmmlabor-Jahresabschluss mit Mitbring-Buffet und Austausch bis 23.59 Uhr)

Alle Termine in 2019: 
9.1, 23.1., 6.2., 20.2., 6.3., 20.3., 3.4., 17.4., 1.5., 15.5., 29.5., 12.6., 26.6.
Sommerpause im Juli und August
11.9., 25.9., 9.10., 23.10., 6.11., 20.11., 4.12., 18.12.

Beitrag:…. 15 Euro, ermäßigt 10 Euro (auch beim ersten Mal nur 10 Euro)

Ort: im NEURAUM, Herbertstraße 3 , (Ecke Kolonnenstraße) in 10827 Berlin-Schöneberg,
hier der BVG-Link und ein Google-Maps-Link

ACHTUNG NEU: es gibt jetzt DANCING VOICES auch als Workshop, der erste startet am 24. November 2018 von 14 – 17 Uhr und zwar in der Berliner Schule für Zen-Shiatsu in Berlin-Wilmersdorf, hier findest Du alle Infos zum Improvisations-Workshop

Hier habe ich einen Text über Improvisations-Prinzipien geschrieben, die auch gut auf das Leben in Partnerschaft und Gemeinschaft anwendbar sind, vielleicht kann er dich in einigen Aspekten neu inspirieren, das Leben etwas musikalischer zu betrachten. Lies hier

neuraum-berlin-gesangsgruppe

Kommentare von Teilnehmern und Teilnehmerinnen an dieser Gruppe:

…ich hab gestaunt, wie schnell ich abschalten konnte, da war nur noch Klang

…obwohl es jedes mal anders ist, ist es jedes mal besonders schön

…das war das erste Mal, dass ich gefühlt habe, wie es ist, nur noch Klang zu sein

…Ich wollte mich von Herzen bedanken für den Raum den du erschaffst und mir dadurch ein solch intensives Erlebnis geschah. Ich bin noch ganz beschwingt, war gestern den ganzen Abend aufgewühlt. Es war unglaublich diese intensive Energie, die ich in mir und in dem Raum ganz präsent spürte. Das habe ich so noch nie erlebt. Ich liebe es. Danke

…von Mal zu Mal merke ich mehr, wie gut es meiner Stimme tut, so frei singen zu dürfen

…die Energie war im ganzen Körper zu spüren und sogar um mich herum

…da fehlen mir echt die Worte, danach ist einfach nur noch Stille und
tiefer Frieden – ohne Worte, ohne Gedanken, reines Sein

…das ist ja besser als jede Therapie

…nach dem Singen empfand ich eine höchst angenehme Leere, die mich irgendwie nährte

…ich freu mich schon auf das nächste Mal

…ich wollte in meine Mitte kommen und habe mein Ziel erreicht

…für mich war es wie ein Heilungs-Ritual und sehr heilig von der Atmosphäre

…es war eine totale Befreiung für mich, endlich mal mit meiner Stimme spielen, tönen und singen zu können ohne irgendeine Erwartung von Außen oder Innen, schön singen zu sollen.

…jeder Klang war wichtig, die leisen und die lauten, die schrillen und die harmonischen

…die lange Stille am Ende war magisch und ermöglichte mir noch eine besonders tiefe Reise zu mir selbst